Die beste Maske im Alltag: Muss es eine FFP2 sein?

Die als Mund-Nasen-Bedeckung bezeichneten Masken, die nicht den gesetzlichen Anforderungen an die Partikelfilterung entsprechen, sind im Alltag mit Abstand am häufigsten anzutreffen. Auch wenn diese oft aus handelsüblichen Textilien genähten Masken nicht die gesetzlich vorgesehenen Nachweise für partikelfilternde Halbmasken erbringen, wurde deren Wirksamkeit mittlerweile in einigen Studien bestätigt. Nichtsdestotrotz geht man mittlerweile vor allem in sensiblen Bereichen wie Altenheimen dazu über, eine FFP2 Maske zu verwenden. Die Schutzwirkung von Masken ist von der Dichtheit des Materials, der Passform und die Anzahl der Lagen abhängig. Bei textilen Masken gilt: Fest gewebte Stoffe sind besser als leicht gewebte.

Schutzwirkung: Tröpfchen und Aerosole

Im Allgemeinen sind Alltags- beziehungsweise Mund-Nasen-Bedeckungen nur ein mechanischer Schutz gegen Tröpfchen, die Erreger transportieren. Gegen die feineren, ebenfalls infektiösen Aerosole bieten sie allerdings keinen Schutz.

Die Aerosole, die sich minutenlang in der Luft, vor allem in geschlossenen Räumen halten können, sind nur durch sogenannte partikelfiltrierenden Halbmasken aufzuhalten. Die Standards für diese Art der Masken lauten: FFP2 und FFP3.

Filtrierende Halbmasken nach FFP2 und FFP3

Partikelfiltrierende Halbmasken werden gewöhnlich als persönliche Schutzausrüstung im Arbeitsschutz getragen. Sie schützen den Träger vor Tröpfchen, Partikeln und Aerosolen. Im industriellen und gewerblichen Arbeitsschutz sind es meist Stäube und Dämpfe, vor denen die Mitarbeiter geschützt werden sollen. In Bezug auf die aktuelle Pandemie steht natürlich die Übertragung von Viren über Tröpfchen und Aerosole im Vordergrund. Diese will man in Bereichen, wo der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, durch filtrierende Masken verhindern.

Auch innerhalb des Standards FFP2 gibt es Unterschiede im Design der Halbmasken. Es finden sich solche ohne und Masken mit Ausatemventil. Dieses Ventil filtert sowohl die ausgeatmete als auch die eingeatmete Luft, was sie auch für den Fremdschutz geeignet macht. Primär ist jede Form des Mund-Nasen-Schutzes aber für den Eigenschutz gedacht. Ein weiterer Vorteil von Masken mit Ausatemventil ist der geringere Atemwiderstand. Die Dichtigkeit der FFP-Masken ist für den Träger nämlich spürbar. Er muss gegen den Widerstand der Lagen einatmen, was beim Tragen über mehrere Stunden zu einer körperlichen Anstrengung wird.

Den Unterschied zwischen FFP2- und FFP3-Masken definiert die DIN EN 149:2009-08. Er liegt in der Filterleistung der partikelfiltrierenden Halbmasken. Beim DIN-Prüfverfahren müssen FFP2-Masken mindestens 94 % der Aerosole filtern und FFP3-Masken mindestens 99 %.

Welche Maske für den Alltag?

In Kombination mit Abstands- und Hygieneregeln ist eine Mund-Nasen-Bedeckung ein wirksamer Fremdschutz für den Alltag. Vor allem die sogenannten OP-Masken und dicht gewebte Stoffmasken können Tröpfchen als Transportmittel der Krankheitserreger aufhalten. Auch wenn das Hauptaugenmerk bei diesen Masken auf dem Fremdschutz liegt, so ist dort, wo ausschließlich Menschen zusammenkommen, die eine Maske tragen, eine Schutzwirkung gegeben.

Wer die Abstandsregeln nicht dauerhaft einhalten kann, sei es aus beruflichen oder privaten Gründen, kann sich und andere durch das Tragen einer FFP2- oder FFP3-Maske effektiver vor einer Infektion schützen. Im beruflichen Umfeld, beispielsweise in Seniorenheimen wird dies regelmäßig durch den Arbeitgeber sichergestellt. Im Privaten obliegt es jedem Einzelnen, sich eine FFP2 Maske zu besorgen. Im Gegensatz zum Beginn der Pandemie ist die Versorgungssituation mittlerweile entspannter. Die Masken mit entsprechender Zertifizierung sind sowohl online als auch in zahlreichen Apotheken erhältlich.

Die Vorzüge von einer E-Zigarette

Wenn es um eine Alternative für die herkömmliche Zigarette geht, hat sich die E-Zigarette bereits durchgesetzt. Im E-Zigaretten Shop ist alles zu vorrätig, was für ein uneingeschränktes Dampfvergnügen benötigt wird. Von E-Zigaretten zahlreicher bekannter Hersteller, Liquids bis hin zu den benötigen Zubehörteilen, online können Nutzer einer E-Zigarette alles kaufen was benötigt wird.

E-Zigaretten sind günstiger und gesünder

Die Gründe für den Boom der E-Zigaretten sind vielfältig. Auf der einen Seite schmeckt und riecht sie natürlich weitaus aromatischer und auf der anderen Seite darf aber auch der gesundheitliche Aspekt nicht in Vergessenheit geraten. Zudem liegt die E-Zigarette gut in der Hand und sieht zudem auch noch sehr schick aus. Wo Tabakzigaretten längst verboten sind, ist der Genuss einer E-Zigarette zumeist noch erlaubt oder gestattet. Die Vorteile einer E-Zigarette sind sehr umfangreich. Zudem ist auch bereits bekannt und beweisen, dass der Genuss von einer E-Zigarette wesentlich gesünder ist als der Genuss einer Tabakzigarette.

Der Unterschied zur klassischen Zigarette

Viele die sich mit diesem Thema noch nicht genauer befasst haben stellen sich die Frage, weshalb ein Umstieg auf eine E-Zigarette sinnvoll ist? Auf längere Sicht gesehen ist die Nutzung und Verwendung einer E-Zigarette auf alle Fälle deutlich günstiger. Zudem produzieren sie auch keinen Rauch, sondern einen aromatischen Dampf. Wer sich für eine E-Zigarette entscheidet, der wird sich künftig auch keine Gedanken oder Sorgen über Tabak in der Bekleidung, in Wohnräumen oder im Fahrzeug machen müssen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass sich eine E-Zigarette mehrfach verwenden lässt. Die Geräte werden mit leistungsstarken und langlebigen Akkus betrieben. Die modernen Geräte lassen sich weit über 200 Mal aufladen ehe der Akku getauscht werden muss.

Der Gesundheitsfaktor

Wer sich im E-Zigaretten Shop umsieht, wird rasch feststellen, dass es eine riesige Auswahl gibt. Nicht nur bei den E-Zigaretten selbst, denn auch in Bezug auf die Geschmacksrichtung gibt es nichts was es nicht gibt. Von einem herkömmlichen Tabakgeschmack bis hin zu süßen oder fruchtigen Aromen ist alles zu finden.

Ein weiterer Punkt ist natürlich die Gesundheit. Bei einer Tabakzigarette sind über 4.000 schädliche Substanzen enthalten oder werden durch den Genuss freigesetzt. Bei einer E-Zigarette wird ausschließlich eine einzige Flüssigkeit verdampft, welche bei der Herstellung sehr strenge Sicherheitsmaßnahmen durchlaufen muss.

E-Zigaretten erzeugen zudem keinen lästigen oder gesundheitsschädigenden Rauch. Es spricht also sehr vieles für die Nutzung und Verwendung einer E-Zigarette.

Umfangreiches Angebot im Shop

Wer sich mit diesem Thema noch etwas genauer befassen möchte, sollte einen kurzen Blick in den Shop für E-Zigaretten werfen. E-Zigaretten gibt es in vielen verschiedenen Preisklassen und auch bei der Geschmacksrichtung ist heute eine vielfältige Auswahl verfügbar. Wer nach einer guten und preiswerteren Alternative zur Tabakzigarette sucht, der ist mit einer E-Zigarette auf jeden Fall sehr gut beraten.

Besonders bei den Geräten und Liquids die Made in Germany sind, gehen Nutzer und Endverbraucher eigentlich kein Risiko ein. Ob Vanille, Banane, Schokolade oder ein ganz normaler Tabakgeschmack, wer die Abwechslung liebt und bevorzugt, wird auf die E-Zigarette in Zukunft garantiert nicht mehr verzichten wollen. Wer es immer noch nicht glaubt, bei dem wird das umfangreiche Angebot und Sortiment im Shop eine überzeugende Arbeit leisten können.